By Christoph Koch (auth.), Christoph Koch (eds.)

Christoph Koch ist Ressortleiter Wissenschaft und Medizin beim Stern in Hamburg.

Show description

Read Online or Download Achtung: Patient online!: Wie Internet, soziale Netzwerke und kommunikativer Strukturwandel den Gesundheitssektor transformieren PDF

Similar german_9 books

Geschichte der neueren Sprachwissenschaft

Einordnung four. four. 1. Es wurde bereits sichtbar, dass sich die Konzeption der inhaltbezogenen Grammatik in stetiger Entwicklung (wenn auch nicht grundsatzlicher Ver anderung) befindet. Um 1930 hat Weisgerber die ersten Ansatze zu seiner Sprachauffassung entwickelt ("Muttersprache und Geistesbildung," 1929, und "Die Stellung der Sprache im Aufbau der Gesamtkultur," 1933); dieses Gesprach zu Beginn der 30er Jahre stand im Zusammenhang mit Ipsen, Porzig, Trier und Schmidt-Rohr.

Führer Durch Die Krisenpolitik

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Soziologische Theorien der Gegenwart: Darstellung der großen Paradigmen

Es werden zentrale soziologische Theorien, die die Diskussion im Fach prägen, dargestellt: Strukturfunktionalismus und Systemtheorie, Konflikttheorien, Symbolischer Interaktionismus, Ethnomethodologie, phänomenologische Soziologie, Strukturalismus und Kritische Theorie. Obwohl sich diese Theorien im Hinblick auf Problemebenen und Erklärungsansätzen stark unterscheiden - ein Charakteristikum des soziologischen Theoretisierens - werden Gemeinsamkeiten und Verbindungslinien dieser Theorieansätze herausgearbeitet.

Software-as-a-Service: Anbieterstrategien, Kundenbedürfnisse und Wertschöpfungsstrukturen

Software-as-a-Service ist eines der meistdiskutierten Themen im IT-Umfeld. used to be verbirgt sich hinter dem Hype? Wo liegen Chancen und Risiken für Unternehmen und Berater? Antworten auf diese Fragen geben namhafte Autoren aus Wissenschaft und Praxis.

Additional resources for Achtung: Patient online!: Wie Internet, soziale Netzwerke und kommunikativer Strukturwandel den Gesundheitssektor transformieren

Sample text

Im speziellen Fall nützt dieses Recht dem informationshungrigen Patienten 52 | Lars Rademacher & Nadine Remus nicht viel, „werden in Deutschland behandlungsbezogene Informationen noch vielfach als ‚Geschäftsgeheimnisse‘ unter Verschluss gehalten“, so Vitt und Erben im Jahr 2003. Sechs Jahre später erscheint dieses Feststellung noch immer aktuell. Die EG-Transparenzverordnung Nr. 1049/2001 begründet die Verankerung des Transparenzprinzips im Vertrag der Europäischen Union damit, dass „Transparenz ermöglicht eine bessere Beteiligung der Bürger am Entscheidungsprozess und gewährleistet eine größere Legitimität, Effizienz und Verantwortung der Verwaltung gegenüber dem Bürger in einem demokratischen System.

Wer sich ungerecht behandelt fühlt, ist zumeist sehr redselig. Kommunikationskrisen, das lehrt die Erfahrung ebenso wie die Forschung zur Krisenkommunikation, fangen meist im Kleinen an. Da reichen einige kleine Hinweise, das Eigeninteresse eines an sich weniger wichtigen Marktpartners aus, um große Wellen ins Rollen zu bringen. Die systematisierte Variante der Onlinepublizität sind die mittlerweile an unterschiedlichen Stellen gepflegten Listungen und Rankings. Viele heute bekannte und teilweise sogar dominante Rankings haben als semiprofessionelle Projekte oder quasi nebenbei entwickelt.

Der Patient will und muss (so forderte es die deutsche Regierung bereits vor 10 Jahren) die Vorgänge, die ihn (un)mittelbar betreffen, die er finanziert, denen er sich im Vertrauen auf die ärztliche Entscheidung ausliefert, durchschauen, begreifen und nachvollziehen können. Eben diese Vorgänge, deren Komplexität durch die Verwendung medizinischen Vokabulars und ständig wechselnder politischer Auflagen erhöht wird, schreien nach Transparenz. Dabei ist Transparenz nicht bloß ein Modewort, das der Tendenz zur Geheimniskrämerei im deutschen Gesundheitswesen entgegengestellt wird.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 10 votes