By Andreas Wien

Dieses neue Lehrbuch führt leicht verständlich und fundiert in die Grundstrukturen des Arbeitsrechts ein. Behandelt werden sowohl das Kollektivarbeitsrecht mit den Schwerpunkten Tarifvertrags-, Arbeitskampf- und Betriebsverfassungsrecht, als auch das Individualarbeitsrecht. Schwerpunkt hierbei bilden die Rechte und Pflichten der Arbeitgeber und Arbeitnehmer, Aspekte des Arbeitsschutzrechts sowie des Kündigungs- und Kündigungsschutzrechts. Besonderen Wert legt der Autor auf einen hohen Praxisbezug. Anhand vieler Fallbeispiele wird ein konkreter Einblick in die Anwendungsmöglichkeiten und Einsatzfelder des Arbeitsrechts gegeben.

Show description

Read Online or Download Arbeitsrecht: Eine praxisorientierte Einführung PDF

Best german_9 books

Geschichte der neueren Sprachwissenschaft

Einordnung four. four. 1. Es wurde bereits sichtbar, dass sich die Konzeption der inhaltbezogenen Grammatik in stetiger Entwicklung (wenn auch nicht grundsatzlicher Ver anderung) befindet. Um 1930 hat Weisgerber die ersten Ansatze zu seiner Sprachauffassung entwickelt ("Muttersprache und Geistesbildung," 1929, und "Die Stellung der Sprache im Aufbau der Gesamtkultur," 1933); dieses Gesprach zu Beginn der 30er Jahre stand im Zusammenhang mit Ipsen, Porzig, Trier und Schmidt-Rohr.

Führer Durch Die Krisenpolitik

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Soziologische Theorien der Gegenwart: Darstellung der großen Paradigmen

Es werden zentrale soziologische Theorien, die die Diskussion im Fach prägen, dargestellt: Strukturfunktionalismus und Systemtheorie, Konflikttheorien, Symbolischer Interaktionismus, Ethnomethodologie, phänomenologische Soziologie, Strukturalismus und Kritische Theorie. Obwohl sich diese Theorien im Hinblick auf Problemebenen und Erklärungsansätzen stark unterscheiden - ein Charakteristikum des soziologischen Theoretisierens - werden Gemeinsamkeiten und Verbindungslinien dieser Theorieansätze herausgearbeitet.

Software-as-a-Service: Anbieterstrategien, Kundenbedürfnisse und Wertschöpfungsstrukturen

Software-as-a-Service ist eines der meistdiskutierten Themen im IT-Umfeld. used to be verbirgt sich hinter dem Hype? Wo liegen Chancen und Risiken für Unternehmen und Berater? Antworten auf diese Fragen geben namhafte Autoren aus Wissenschaft und Praxis.

Additional resources for Arbeitsrecht: Eine praxisorientierte Einführung

Sample text

Junker, Grundkurs Arbeitsrecht, 5. , München 2006, Rn. 158. Auswahl und Bewerbungsgespräch gebunden fühlt. Zweite Voraussetzung ist das Vorliegen eines gesetzlich anerkannten Anfechtungsgrundes. Das Bürgerliche Gesetzbuch kennt drei zulässige Anfechtungsgründe, nämlich Irrtum (§ 119 BGB), falsche Übermittlung (§ 120 BGB) und arglistige Täuschung bzw. Bedrohung (§ 123 BGB). Sofern der Arbeitnehmer im Rahmen der Bewerbung bzw. im Rahmen des Vorstellungsgesprächs gelogen hat oder seiner Offenbarungspflicht nicht nachgekommen ist, so wäre der § 123 BGB der richtige Anfechtungsgrund, welcher dem Arbeitgeber zur Verfügung steht.

Würde nämlich beispielsweise eine Bewerberin die Frage nach einer bestehenden oder geplanten Schwangerschaft wahrheitsgetreu beantworten, so würde sie sich möglicherweise in ein ungünstiges Licht stellen und wäre bei der Kandidatenauswahl stark benachteiligt. Auch die Verweigerung einer Antwort zu dieser Frage, würde möglicherweise einen negativen Eindruck beim Arbeitgeber hinterlassen. 46 Lügen ist wohlgemerkt nur bei den Antworten auf verbotene Fragen des Arbeitgebers ohne rechtliche Konsequenz erlaubt.

Zum anderen gibt es die erwachsenen Auszubildenden ab 18 Jahren, die eigenständig einen Ausbildungsvertrag abschließen können. Sie unterliegen dem Arbeitsrecht. Der Auszubildende ist kein Arbeitnehmer im eigentlichen Sinne, da bei ihm nicht die Arbeitspflicht, sondern die so genannte Lernpflicht im Vordergrund steht (vgl. § 13 Satz 1 BBiG). Dies bedeutet, dass der Auszubildende sich geistig und körperlich dar83 Vgl. zur Eignung des Ausbilders auch: Albert, Betriebliche Personalwirtschaft, 8. , Ludwigshafen 2007, S.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 14 votes