By Norbert Faller

Atem und Bewegung geh?ren zu den Grundlagen des Lebens und sind von Natur aus eng miteinander verbunden. Durch Atem und Bewegung k?nnen sowohl die Gesundheit und die Entwicklung des Menschen gef?rdert als auch die Behandlung von St?rungen und Erkrankungen unterst?tzend begleitet werden. Im Theorieteil des Buches beschreibt der Autor die ganzheitlichen Aspekte des Atems, die wichtigsten Grundlagen der Arbeit mit Atem und Bewegung sowie 17 spezielle Anwendungsbereiche, wie etwa zur Gesundheitsf?rderung zuhause oder im B?ro, bei R?ckenbeschwerden, tension oder Atemerkrankungen. Der zweite und gr??te Teil des Buches ist ?beraus praxisorientiert aufgebaut. a hundred ?bungen werden vorgestellt und beschrieben – wie sie ablaufen und was once sie bewirken. Im letzten Teil des Buches wird Wissenswertes zur Anatomie und Physiologie der Atmung leicht verst?ndlich erl?utert. Das Buch bietet jedem Menschen eine gute Hilfe im Alltag und ist f?r alle im Gesundheitsbereich T?tigen sehr empfehlenswert.

Show description

Read Online or Download Atem und Bewegung: Theorie und 111 Übungen PDF

Best german_1 books

Der glückliche Prinz und andere Märchen

Oscar Wilde: Der glückliche Prinz und andere Märchen version Holzinger. Taschenbuch Berliner Ausgabe, 2016 Vollständiger, durchgesehener Neusatz bearbeitet und eingerichtet von Michael Holzinger The satisfied Prince and different stories. Erstdruck 1888. Hier in der Übersetzung von Wilhelm Cremer, Berlin, Neufeld und Henius, 1922.

Digitale Fernsehtechnik in Theorie und Praxis: MPEG-Basiscodierung, DVB-, DAB-, ATSC-Übertragungstechnik, Messtechnik GERMAN

Digitale Fernsehtechnik in Theorie und Praxis behandelt alle aktuellen digitalen TV-, Rundfunk- bzw. Multimedia-Standards wie MPEG, DVB, DAB, ATSC, T-DMB und ISDB-T. Das Buch setzt sich so praxisnah wie m? glich mit diesen Themen auseinander. Mathematik wird dort wo notwendig als erg? nzende Erkl? rung und Vertiefung eingesetzt.

Additional resources for Atem und Bewegung: Theorie und 111 Übungen

Example text

4) genannt wird, gemeinsam erlebt werden. , 5. und 6. beschrieben. 12 ATEMRHYTHMUS Es gibt außerhalb von uns und in uns viele natürliche Rhythmen, die uns beeinflussen – die Jahreszeiten, den Tag-Nacht-Rhythmus, die Mondphasen, die Organtätigkeiten, Aktivität von Sympathikus und Parasympathikus (Teile des vegetativen Nervensystems), den Herzschlag, den Atemrhythmus usw. Manche Rhythmen sind exakt gleichbleibend, andere können sich immer wieder innerhalb eines bestimmten Rahmens verändern. Trotzdem halten sie ein rhythmisches Gleichgewicht und eine natürliche Ordnung aufrecht.

Abb. Gehirn), das auch lymbisches System genannt wird. Es besteht aus Nervengewebe und umschließt das obere Ende des Stammhirns. Das lymbische System ist uns mit allen Säugetieren (Altsäugergehirn) gemeinsam. Es ist weniger festgelegt als das Stammhirn, d. h. es besitzt eine größere Komplexität und Variabilität an Reaktionsmöglichkeiten. Das lymbische System reagiert auf Informationen aus dem Körper und der Umwelt mit Gefühlen (s. 7). Die Gefühle wiederum schaffen die Grundlage für Entscheidungsprozesse und bilden die Motivation für Handlungen (emotionale Intelligenz).

B. soziokulturelle Normen, die Belohnung oder Bestrafung durch Bezugspersonen, die Nachahmung und die Kommunikation von Erwartungen durch die Umwelt eine wichtige Rolle. Sie beeinflussen die Verbindung und die Einstellungen des Heranwachsenden zu Körper, Gefühl und Verstand. Letztlich übernimmt vielfach bei Erwachsenen, vor allem bei Männern, das Denken bzw. der Verstand die Lebensführung. Die Natur der Hierarchie ist, dass höher entwickelte Ebenen die niedrigeren bestimmen können. Im Fall der Gehirnfunktionen bedeutet dies, dass der Verstand die Gefühle und den Körper beobachten, sichten, regulieren, dirigieren und kontrollieren kann.

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 3 votes