By Torben Hügens

Torben Hügens nimmt erstmals eine qualitative Betrachtung der möglichen Ursache-Wirkungsbeziehungen zwischen strategischen Zielen einer Balanced Scorecard vor. Auf der foundation einer beispielhaften qualitativen Simulation einer Menge von Ursache-Wirkungsbeziehungen für ein fiktives Unternehmen können nun Aussagen darüber getroffen werden, wie sich ein Unternehmen unter den gegebenen Annahmen entwickeln könnte.

Show description

Read Online or Download Balanced scorecard und Ursache-Wirkungsbeziehungen : kausale Modellierung und Simulation mithilfe von Methoden des qualitative reasoning PDF

Similar german_3 books

Me 163 B Flugzeug – Handbuch.Teli 5.Tragwerk

Справочноеруководство самолета “ Me 163 B ”. Часть five.

Aktuelle Forschungsfragen im Dienstleistungsmarketing

Der Sammelband enthält Beiträge zum thirteen. Dienstleistungsmarketing-Workshop, der im Jahre 2008 vom Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ausgerichtet wurde. Die Aufsätze geben einen Überblick zu aktuellen marketingpolitischen Fragen in Dienstleistungsunternehmen.

Hydraulik: Grundstufe

Das Lehrbuch vermittelt die Grundlagen der hydraulischen Steuerungstechnik. Die praxisorientierten ? bungsaufgaben mit Musterl? sungen zeigen die wichtigsten Grundschaltungen der Hydraulik. Lerninhalte sind: systematische Vorgehensweise beim L? sen von Steuerungsaufgaben, Wege-, Druck- und Stromventile, Pumpen, Motoren und Zylinder.

Additional info for Balanced scorecard und Ursache-Wirkungsbeziehungen : kausale Modellierung und Simulation mithilfe von Methoden des qualitative reasoning

Example text

Sind aber qualitative Verknüpfungen und damit nominal- oder ordinalskalierte Werte notwendig, so sind diese Methoden nicht mehr anwendbar. Daher soll anstelle der angesprochenen, quantitativen Methoden eine Methode verwendet werden, die basierend auf qualitativem Wissen eine Aussage über Ursache-Wirkungsbeziehungen zwischen strategischen Zielen ermöglicht (Lösungsansatz für These 3). Für die Betrachtung von Ursache-Wirkungsbeziehungen wird demzufolge das Qualitative Reasoning als eine qualitative Methode für die Nutzung des qualitativen Wissens über Ursache-Wirkungsbeziehungen vorgeschlagen, um die Komplexität der betrachteten Modelle zu reduzieren (Lösungsansatz für These 4).

Sie enthält zusätzlich quantitatives Wissen, das eine genauere Einteilung des Wertebereichs der reellen Zahlen zulässt. Zum Beispiel kann ein quantity space in die Menge {minf, neg, zero, pos, inf} unterschieden werden. Hierdurch werden die reellen Zahlen partitioniert in: negativ unendlich, das Intervall von negativ unendlich bis Null (Null ausschließend) (neg), Null (Zero), das Intervall von Null bis unendlich (Null ausschließend) (pos) und unendlich. Auf Basis der Zeichen-Algebra und der Größenordnungs-Algebra sowie ausgehend von den Beschreibungen von HAYES30) wurden zu Beginn der 1980er Jahre im Rahmen der qualitativen Physik verschiedene Methoden des Qualitative Reasoning entwickelt.

Die Modellierung von zwei verbundenen Röhren37), der Zufluss von Wasser in einen Tank38) sowie ein Gewicht an einer Feder39). Zunehmend tritt auch die Betrachtung von qualitativem Wissen ergänzt um wenig quantitatives Wissen in den Fokus40). 29) 30) 31) 32) 33) 34) 35) 36) 37) 38) 39) 40) Vgl. Milne/Travé-Massuyès (1993), S. 146. Vgl. Hayes (1979), S. 242 ff. Vgl. de Kleer/Brown (1984a), S. ; de Kleer/Brown (1984b), S. 7 ff. Vgl. Forbus (1984a), S. 104 ff. Vgl. Kuipers (1986), S. 289 ff. Vgl. Raiman (1991), S.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 24 votes