By Stefan Hoffmann

Stefan Hoffmann stellt dar, weshalb sich Konsumenten an einem Boykott beteiligen. Er entwickelt ein umfassendes, empirisch validiertes Modell des politisch motivierten Kaufverhaltens, auf dessen foundation sich Implikationen für supervisor und politische Akteure ableiten lassen.

Show description

Read Online or Download Boykottpartizipation : Entwicklung und Validierung eines Erklärungsmodells durch ein vollständig integriertes Forschungsdesign PDF

Similar german_3 books

Me 163 B Flugzeug – Handbuch.Teli 5.Tragwerk

Справочноеруководство самолета “ Me 163 B ”. Часть five.

Aktuelle Forschungsfragen im Dienstleistungsmarketing

Der Sammelband enthält Beiträge zum thirteen. Dienstleistungsmarketing-Workshop, der im Jahre 2008 vom Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ausgerichtet wurde. Die Aufsätze geben einen Überblick zu aktuellen marketingpolitischen Fragen in Dienstleistungsunternehmen.

Hydraulik: Grundstufe

Das Lehrbuch vermittelt die Grundlagen der hydraulischen Steuerungstechnik. Die praxisorientierten ? bungsaufgaben mit Musterl? sungen zeigen die wichtigsten Grundschaltungen der Hydraulik. Lerninhalte sind: systematische Vorgehensweise beim L? sen von Steuerungsaufgaben, Wege-, Druck- und Stromventile, Pumpen, Motoren und Zylinder.

Additional resources for Boykottpartizipation : Entwicklung und Validierung eines Erklärungsmodells durch ein vollständig integriertes Forschungsdesign

Example text

4). Abb. 10: Modell der Boykottwirkung auf der Makroebene Politische Überlegungen als Auslöser (Kap. 1) Konsumentensouveränität als Wirkmechanismus (Kap. 2) Corporate Social Responsibility als Ziel (Kap. 4) Aktivisten, Medien und soziales Umfeld als externe Einflüsse (Kap. 1 Politische bzw. ethische Überlegungen als Auslöser der Boykottentscheidung Die folgenden Ausführungen zeigen, weshalb die Teilnahme an einem Konsumentenboykott eine Form des politisch bzw. ethisch motivierten Konsumverhaltens darstellt.

Ferner wird nach Maßgabe der geographischen Reichweite zwischen lokalen, regionalen, nationalen und internationalen Boykotte differenziert. Nationale Boykotte treten Friedman (1999) zufolge am häufigsten auf. In den letzten Jahren wird jedoch immer häufiger zu internationalen Boykotten aufgerufen. Schließlich schlägt Friedman (1999) eine Klassifikation anhand der Zeitspanne vor. Kurz andauernde Boykotte enden innerhalb eines Jahres, nachdem sie ausgerufen wurden. Mittellange Boykotte währen ein bis zwei Jahre.

Im Folgenden werden Kriterien festgelegt, anhand derer sich der Erfolg eines Boykotts messen lässt. Anschließend werden einschlägige Studien vorgestellt. 1 Erfolgskriterien eines Konsumentenboykotts Smith (1990, S. 276) und Friedman (1999, S. 18) unterscheiden zwei Kriterien zur Beurteilung von Boykotteffekten. x Das Ausführungskriterium beschreibt, ob der Boykott wie geplant durchgeführt wurde. Eine Maßnahme war erfolgreich, wenn die Teilnehmer es unterlassen, die zu boykottierenden Produkte zu erwerben und das Unternehmen einen signifikanten Umsatzrückgang erleidet.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 12 votes